Hieronymus-Tag am 30. September

TransStar Homepage, Ankündigung, 20. September 2013
20. 9. 2013

Am 30. September begehen die Übersetzer den Hieronymus-Tag. Der heilige Hieronymus wurde um 347 geboren; nach dem Studium der Literatur und Philosophie in Rom lernte er als Eremit Hebräisch. Nach seiner Arbeit als Sekretär von Papst Damasus I. zog er sich in ein Kloster zurück, wo er die Übersetzung und Zusammenstellung der biblischen Bücher vornahm. Die von Hieronymus vorgenommene Gesamtfassung, Anordnung und Übersetzung ins Lateinische ist die Bibelabschrift, die später Vulgata genannt wurde und – zumindest für die katholische Kirche – noch heute die verbindliche lateinische Fassung der Bibel darstellt.  Daher ist Hieronymus der Patron der Übersetzer. 1991 hat die Internationale Übersetzervereinigung (FIT) den 30. September zum Internationalen Übersetzertag erklärt. Seit einigen Jahren finden um diesen Tag herum vielzählige Veranstaltungen statt, die das literarische Übersetzen und die Übersetzer besonders in die Öffentlichkeit rücken.

Wir veranstalten zum diesjährigen Hieronymus-Tag auf unserer FB- und Internetseite einen kleinen Wettbewerb. Machen Sie mit und gewinnen Sie einen Wandkalender für 2014. Die Frage werden Sie entweder auf Deutsch oder auf Tschechisch, Kroatisch, Polnisch, Slowenisch oder Ukrainisch beantworten können.

Weitere Veranstaltungen in den beteiligten Ländern/Sprachen:

Deutschland
Freiburg  (16. 10. 2013, Unterwegs. IN FREIBURG ÜBERSETZT. Ausstellung und Lesung)

Berlin, Bremen, Düsseldorf, Götinngen etc.

Österreich
Wien (Vortrag und Buchpräsentation; Gabriele Leupold und Eveline Passet: Im Bergwerk der Sprache); Eine Sendung von OE1 zu empfehlen: Die Mühen der Übersetzer

Wien (Zentrum für Translationswissenschaft)

Polen
Danzig (Gdansk)
Krakau (Krakow)
Warschau (Warszawa)

Slowenien
Ljubljana

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events