Literarisches Übersetzen in Kroatien

Zagreb, 25. September 2014
2. 10. 2014

Donnerstag, 25. 9. 2014, 9.00 -10.30 Uhr: Einführung, Literarisches Übersetzen in Kroatien

Am Donnerstagmorgen wurden die TeilnehmerInnen des TransStar-Workshops in der Philosophischen Fakultät empfangen. Nach der Begrüßung durch Dr. Milka Car Prijić, Leiterin der Abteilung für Germanistik, präsentierten Katrin Ostwald-Richter vom Goethe-Institut und Georg Christian Lack vom Österreichischen Kulturforum die Arbeit ihrer Institutionen in Kroatien. Sie stellten konkrete Projekte der Übersetzungsförderung und Literaturvermittlung wie Übersetzungswerkstätten, Förderpreise und Residenzprogramme vor, wobei auch Fragen der österreichischen und deutschen Kulturpolitik thematisiert wurden. Sead Muhamedagić von der Gesellschaft der kroatischen Literaturübersetzer hielt einen sehr interessanten Vortrag über seine Arbeitsbedingungen und sein Selbstverständnis als LiterarÜbersetzer, wie er sich selbst nennt. Abschließend sprach Roman Simić Bodrožić vom Verlag Fraktura über den Literaturbetrieb in Kroatien und gab Einblicke in die konkrete Verlagsarbeit. Der seit 2002 bestehende Verlag setzt auf ein ausgewogenes Programm zeitgenössischer kroatischer und internationaler Literatur und ist bestrebt, Autoren, die in ihren Ländern bereits bekannte Namen sind, für Kroatien zu entdecken.

von Lydia Nagel und Anja Wutej

Hier finden Sie einige Fotos.

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events