Lokaltreffen der deutsch-tschechischen Gruppe, 4.-6. Oktober 2013

Jindřichovice pod Smrkem (Heinersdorf an der Tafelfichte) in Nordböhmen, 4. Oktober 2013
16. 10. 2013

Lokaltreffen der deutsch-tschechischen Gruppe in Jinřichovice pod Smrkem, 4.-6. Oktober 2013

Je rozdíl mezi bohoslužbou a mší pro Čechy a pro Němce stejný? Co znamená pět teček v románu Reinharda Jirgla? Měl by znít překlad především dobře, nebo je lepší pokusit se o styl originálu, i když to pak zní divně? Ano, i po padesátém přečtení se dá přehlédnout záměna popela za uhlí a šlehačky za smetanu. A pozor na latté macchiato a café macchiato, to by se také poplést nemělo… V příjemně vyhřátém půdním pokojíku, v němž se konalo lokální setkání skupiny německo-českého překladu, přišla řeč na mnoho jednotlivostí i komplexních jazykových a překladatelských svízelů. 

Setkání v Jindřichovicích pod Smrkem (německy Heinersdorf an der Tafelkirche) v severních Čechách bylo v mnoha ohledech přínosné a obohacující. Skupina měla možnost proniknout do česko-německé historie obce, které se dříve přezdívalo „Malá Vídeň“ a jež poskytovala práci na 3500 lidí z celého regionu. Dnes bydlí v Jindřichovicích kolem 600 obyvatel a do táhlé vesničky se rádi zatoulají zejména cyklisté či horalové. Staré fabriky a domy daly mladým překladatelům na chvíli pocítit závan minulosti.

Ist der Unterschied zwischen einem Gottesdienst und einer Messe derselbe im Deutschen wie im Tschechischen? Was bedeuten fünf Punkte im Roman von Reinhard Jirgl? Soll die Übersetzung gut klingen oder soll man lieber versuchen, den Stil des Originals beizubehalten, auch wenn das seltsam klingt? Ja, auch nach fünfzig Mal lesen kann man Kohle und Asche oder Sahne und Schlagsahne noch verwechseln. Vorsicht auch bei Latte Macchiato und Café Macchiato, auch das möchte man nicht vertauscht haben… Im gemütlichen Dachzimmer, in dem sich das lokale Treffen der deutsch-tschechischen Gruppe abspielte, sind viele Einzelheiten sowie komplexe sprachliche und Übersetzungsschwierigkeiten angesprochen worden.

Das Treffen in Jindřichovice pod Smrkem (Heinersdorf an der Tafelfichte) in Nordböhmen war in vielen Hinsichten produktiv und bereichernd. Die Gruppe konnte auch die deutsch-tschechische Vergangenheit des Ortes kennenlernen, der ehemals „Kleines Wien“ genannt wurde und bis zu 3500 Menschen aus der Region Arbeit bot. Heute ist Jindřichovice mit 600 Einwohnern ein kleines und dabei beliebtes Urlaubsziel für Radfahrer und Bergliebhaber, in dem die jungen Übersetzer beim Blick auf die alten Fabriken und Häuser den Hauch der Geschichte deutlich spüren konnten.

 von Anna Koubová

Das Lokaltreffen der deutsch-tschechischen Gruppe

Die Gruppe traf sich von 4. bis 6.10.2013 in Jindřichovice pod Smrkem in Nordböhmen. Außer fleißiger Arbeit an Texten fanden wir noch Zeit, einen Film von Frank Wierke anzuschauen über den englischen Dichter deutscher Abstammung Michael Hamburger, der insbesondere durch seine Hölderlin Übersetzungen bekannt wurde: http://www.youtube.com/watch?v=WWlSDYUsNLE und http://www.planetlyrik.de/frank-wierke-michael-hamburger-ein-englischer-dichter-aus-deutschland/2010/06/.

Am Sonntagnachmittag machten wir dann einen Ausflug in die Isergebirge, wo wir uns eines weiten und ruhigen Sonntagsblicks auf den mit jungen Fichten neu bewachsenen Bergkamm des noch vor 20 Jahren völlig verwahrlosten Gebirges erfreuen konnten.

Eine Woche zuvor hat sich die Gruppe in Prag getroffen und gemeinsam das Theaterstück „Vor dem Sonnenuntergang“ von Gerhardt Hauptmann angeschaut, das jetzt eine der besten Prager Szenen Činoherní klub gibt. Als Folge und zur Übung haben die Teilnehmer eine 1-seitige Charakteristik von 5 ausgewählten Figuren aus dem Stück bis Mitte November zu schreiben.

von Veronika Dudková

Hier finden Sie einige Fotos.

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events