Programme der Robert Bosch Stiftung

Stuttggart, Literaturhaus, 24. September 2014
27. 11. 2014

Am ersten Tag unseres Treffens in Stuttgart wurden uns die Programme der Robert Bosch Stiftung, des Partners des Projekts „TransStar Europa“ präsentiert.

Das Ziel der Robert Bosch Stiftung besteht in der Kulturförderung im Bereich Völkerverständigung Europa und seine Nachbarn. Seit 11 Jahren fördert die Stiftung auch die Übersetzungsprojekte mit folgenden Zielen:

– Austausch und Vernetzung der Übersetzer untereinander;

– die Verankerung in der aktuellen Literaturszene;

– die Steigerung der öffentlichen Wahrnehmung der Kunst des Übersetzens und des Engagements von Übersetzern.

Zu den Zielgruppen der Robert Bosch Stiftung gehören:

– professionelle Literaturübersetzer aus dem Deutschen und ins Deutsche;

– Übersetzer, die ihre Kunst auf hohem Niveau betreiben und die sich zugleich als Mittler zwischen zwei Kulturen begreifen.

Die interessantesten Programme der Robert Bosch Stiftung, über die wir informiert wurden, sind:

1. Hieronymus-Programm  http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/23536.asp

2. Literarische Brückenbauer http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1098.asp

3. Vice-Versa – Zweisprachige Werkstätten http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/32157.asp

4. Grenzgänger – Recherchen in Mittel- und Osteuropa http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/13834.asp

5. Szenenwechsel http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/44275.asp

6. ViVaVostok  Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/41165.asp

7. Tranzyt – Literatur aus Polen, der Ukraine und Belarus http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/38291.asp

Insgesamt war diese Veranstaltung informativ und hilfreich.

von Julija Mykytyuk

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events