TransStar-Veranstaltungen auf der Leipziger Buchmesse 13.-16. März 2014

Leipzig (13.-16. März 2014), 6. Februar 2014
7. 3. 2014

An drei aufeinanderfolgenden Tagen lesen Teilnehmerinnen des EU-Projekts TransStar Europa Texte von zeitgenössischen Autorinnen und Autoren, die im heutigen Europa ihre Geschichte erzählen. Eine Geschichte von Identität und Heimatlosigkeit, Entwurzelung, Fremde, Neubeginn, von Grenzen, ihren Verschiebungen und Überschreitungen.

Donnerstag, 13. März, 15.00 Uhr – 16.00 Uhr

TransStar-Lesung am Kroatischen Stand (I) – Surrealistisches

Magda Wlostowska und Katharina Kowarczyk lesen Ausschnitte aus den Werken:

Die Rückkehr des alten Warans von Michael Ajvaz (Tschechien) in der Übersetzung von Katka Ringesová

Der 2-Gigabyte-Stick von Jurij Izdryk (Ukraine) in der Übersetzung von Constanze Aka

Bestiarium von Tomasz Różycki (Polen) in der Übersetzung von Marlena Breuer

Balladynen und Romanzen von Ignacy Karpowicz (Polen) in der Übersetzung von Katharina Kowarczyk

Ort: Stand des Kroatischen Kultusministeriums, Halle 4, D 402

Freitag, 14. März, 14.00 Uhr – 15.00 Uhr

Buchpräsentation und Diskussion: Majdan! Ukraine, Europa

Die ukrainischen Autoren Serhij Zhadan (Charkiw) und Oksana Forostyna (Kiew) stellen den Band Majdan! Ukraine, Europa vor und diskutieren über die gegenwärtige Lage in der Ukraine.

Lesung und Gespräch mit Serhij Zhadan, Autor, Charkiw (Ukraine) und Oxana Forostyna, Autorin und Soziologin, Kiew (Ukraine)

Moderation: Claudia Dathe, EU-Projekt TransStar Europa (Tübingen)

Ort: Stand der Ukrainischen Verleger und der Lemberger Buchmesse, Halle 4 E 506

Freitag, 14. März, 15.00 – 16.00 Uhr

TransStar-Lesungen am Kroatischen Stand (II) – Europäische Geschichte als Familiengeschichte

Sofia Onufriv, Maja Konstantinović und Martina Lisa lesen Ausschnitte aus den Werken:

Zinandali von Myroslaw Dotschynez (Ukraine) in der Übersetzung von Nina Hawrylow

Scheiß doch auf die tausend Dinar von Boris Dežulović (Kroatien) in der Übersetzung von Maja Konstantinović

Die Deutschen. Geografie eines Verlustes (Tschechien) von Jakuba Katalpa in der Übersetzung von Martina Lisa

 Ort: Stand des Kroatischen Kultusministeriums, Halle 4, D 402

 Samstag, 15. März, 15.00 – 16.00 Uhr

TransStar-Lesungen am Kroatischen Stand (III) – Europäische Geschichte als Erinnerungsgeschichte

Franziska Mazi und Maja Konstantinović lesen Ausschnitte aus den Werken:

Die Teekanne mit dem chinesischen Kaiser von Dzwinka Matijasch (Ukraine) in der Übersetzung von Constanze Aka

Gulasz z turula von Krzysztof Varga (Polen) in der Übersetzung von Melanie Foik

Rosen von Stanja Hrastelj (Slowenien) in der Übersetzung von Tjaša Šket

 Ort: Stand des Kroatischen Kultusministeriums, Halle 4, D 402

Sonntag, 16. März, 11.00 – 12.00 Uhr

Europäische Geschichte erzählen – literarische Perspektiven aus fünf Ländern

Wie erzählen Autorinnen und Autoren im heutigen Europa ihre Geschichte? Eine Geschichte, die geprägt ist von gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen Umbrüchen, von wechselnden Ideologien und unbeschreiblichen Einzelschicksalen. Ihre Texte zeigen Menschen inmitten von Gewalt und Gleichgültigkeit, Entfremdung und Enge, Konfrontation und Verzweiflung, aus denen ein Mosaik europäischer Lebensbilder im 20. und 21. Jahrhundert entsteht.

Martina Lisa, Christian Nastal und Schamma Schahadat vom EU-Projekt „TransStar Europa“ stellen Daniel Odija vor, lesen Textauszüge und geben Einblicke in die transkulturellen Verflechtungen des alten Kontinents.

Lesung und Gespräch mit Daniel Odija (Polen), Christian Nastal, Martina Lisa und Schamma Schahadat (EU-Projekt TransStar Europa)

Moderation: Claudia Dathe, EU-Projekt TransStar Europa (Tübingen)

Ort: Forum OstSüdOst, Halle 4, E 505

Sonntag, 15. März, 12.00 – 13.00 Uhr

Buchpräsentation und Diskussion: Majdan! Ukraine, Europa

Die ukrainische Autorin Natalka Sniadanko und der ukrainische Autor Serhij Zhadan stellen gemeinsam mit der Grünen-Politikerin Rebekka Harms das Buch Majdan! Ukraine, Europa vor und diskutieren über die aktuelle politische Situation im Land.

Lesung und Gespräch mit Serhij Zhadan (Charkiw), Natalka Sniadanko (Lwiw), Rebekka Harms (Brüssel)

Moderation: Sofia Onufriv, EU-Projekt TransStar Europa (Berlin)

Ort: Forum OstSüdOst, Halle 4, E 505

Programm zum Downloaden.

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events