TransStar-Workshop in Ústí nad Labem im September 2014: Vortrag im Collegium Bohemicum

Ustí nad Labem, 26. September 2014
5. 11. 2014

Den Auftakt zum 4-tägigen TransStar-Workshop in Ústí nad Labem im September 2014 bildete die Vorstellung des gastgebenden Collegium Bohemicum durch seinen stellvertretenden Direktor Herrn Milan Rudik. Das 2006 entstanden Collegium Bohemicum ist auf Initiative der Stadt Ústí nad Labem, des Stadtmuseums, der Jan-Evangelista-Purkyně-Universität und der Gesellschaft für die Geschichte der Deutschen in Böhmen hin gegründet worden und beschäftigt sich auch über die Stadtgrenzen hinaus in unterschiedlichen Formaten mit der deutschsprachigen Bevölkerung in den böhmischen Ländern und ihren Spuren. Derzeitige Projekte des Collegiums sind, neben der Teilnahme am europäischen TransStar-Projekt, zum Beispiel eine deutsche Filmreihe oder die tschechisch-deutschen Kulturtage die, wie Herr Rudik berichtete, auf breites Interesse stoßen. Seit 2011 ist das Collegium Bohemicum zusammen mit anderen Institutionen im renovierten Museumsbau untergebracht. Bei der Führung durch die Räumlichkeiten konnten die TeilnehmerInnen des TransStar-Workshop auch Eindrücke von kommenden Projekten des Collegium Bohemicum erhalten, wie beispielsweise der geplanten Ausstellung der Sammlung „Deutsches Kulturerbe“, die bereits als Miniaturmodell vorhanden ist und in Kürze ebenfalls im Museumsbau aufgebaut werden soll. Die Ausstellung wird sich in thematischen Räumen der deutschsprachigen Bevölkerung der böhmischen Länder widmen und somit einer breiteren Öffentlichkeit Einblicke in diesen Teil europäischer Geschichte bieten können.

von Magda Wlostowska

-

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Newsletter

Blog

Übersetzungswürfel

Translating cube

Veranstaltungen

Events